+43 650 46 321 88 werktags 10-16 Uhr info@feelgoodstudio.at

Lea Haslehner

Eine weise Per­son sagte ein­mal:
Ruhiger Atmen — ruhiger Geist, unruhiger Atmen — unruhiger Geist.
Hört sich sim­pel an, in der Umset­zung kann es jedoch öfters zu
Kom­p­lika­tio­nen kom­men. Wie wird man also Frau über ihre
Gedanken, Frau über sich selb­st? Wie durch­bricht man den Kreis
der Gewohn­heit­en, der einen immer wieder in alte Muster
zurück­fall­en lässt?
2014 kam ich der Antwort ein großes Stück näher — ich begann die
ersten Tauchver­suche ins Yoga-Uni­ver­sum und siehe da:
Ein wichtiger Prozess begann. Anfangs kaum merk­lich, doch je
stiller und bewusster ich wurde, desto klar­er war die Erken­nt­nis:
SOHAM.
Auch wenn sich das damals schon in meinem Bewusst­sein
man­i­festiert hat­te, begann ich doch erst nach mein­er
Schwanger­schaft, im Juni 2016, meine Prax­is inten­siv­er
aufzunehmen. Allerd­ings war das der Startschuss dafür, dass ich
weit tiefer in die Materie ein­tauchte, als ich jemals angenom­men
hat­te.
Seit­dem ist Yoga ein essen­tieller Teil meines Lebens, der mich
erfüllt, mir Kraft gibt, mich fordert und fördert. Selb­st wenn mich
sehr viele Yoga-Stile ansprechen, ist es doch Ash­tan­ga, für das
mein Herz schlägt. Trotz­dem genieße ich die Abwech­slung an
Flows und den vie­len anderen Kom­po­nen­ten des unendlichen
Yoga-Uni­ver­sums.
In diesem Sinne: Namaste.

X