+43 650 46 321 88 info@feelgoodstudio.at

Kathi Wogrolly

Mit Yoga kam ich zum ersten Mal in Kon­takt, als ich 12 Jahre alt war. Mein Papa kam von ein­er Dien­streise zurück und hat­te ein Buch über Yoga mit­ge­bracht… Ich war sofort fasziniert, am Cov­er war ein – wie ich heute weiß –  Sad­hu – fast nackt und im Lotus­sitz. Irgend­wie hat mich dieses Buch magisch ange­zo­gen und bald darauf wusste ich auch warum: darin standen Dinge, die an Magie und Zauberei gren­zten. Sachen von Atemtech­niken und Ele­va­tion (also fliegen!!!). Ich pro­bierte es sofort aus und set­ze mich in meinem Zim­mer im Schnei­der­sitz ruhig hin und begann mit Atemübun­gen und Med­i­ta­tion. Eigentlich der umgekehrte Weg, von dem wie es heute bei uns im West­en üblich ist, wo man eher mit Hatha Yoga, also dem Kör­peryo­ga anfängt… Nach ein paar Minuten gab ich ent­täuscht auf, ich kon­nte noch immer nicht fliegen…Ich habe ein sehr aus­geprägtes Helfer­gen. Ich helfe Men­schen gerne und bin immer die erste die ‘Hier’ schre­it, wenn es darum geht, sich für jeman­den einzuset­zen oder da zu sein. Mir ist Fam­i­lie, eine gesunde Lebensweise und Gerechtigkeit wichtig. Alles Werte, die auch im Yoga Bedeu­tung haben. In mein­er Fam­i­lie gibt es bere­its haupt­säch­lich Lehrer und Ärzte… Mein Papa, er war auch Lehrer, hat gesagt: du darf­st alles wer­den, was du willst – nur bitte werde ja kein Lehrer! Du hast viel Ver­ant­wor­tung und Stress und wirst schlecht bezahlt. Er war sehr froh, als ich in der Wer­bung und den Medi­en untergekom­men war… nicht lange, weil ich später dann doch noch Lehrerin wurde, halt Yogalehrerin. Yoga wirkt! Das habe ich am eige­nen Leib erfahren. Eine regelmäßige Yogaprax­is wirkt sich ins­ge­samt pos­i­tiv auf das Wohlbefind­en und die innere Bal­ance aus, reduziert Stress und hil­ft der Gesund­heit. Ich habe eine chro­nis­che Krankheit, die durch Yoga viel bess­er wurde, außer­dem ist mein Immun­sys­tem stärk­er denn je, trotz mein­er drei Kinder bin ich kaum krank.

Ausbildung und Biografie

Mag. Katha­ri­na Wogrol­ly hat an der Uni­ver­sität Wien Pub­lizis­tik, Psy­cholo­gie und The­ater­wis­senschaften studiert und danach in mehreren Medi­enun­ternehmen bzw. Werbe- und Inter­ne­ta­gen­turen gear­beit­et. Bis sie schließlich 2002 nach New York ging. Dort arbeit­ete sie im Busi­ness Devel­op­ment für eine Schweiz­er Fir­ma und lernte auch Bikram Yoga ken­nen. Kurz darauf absolvierte sie die Aus­bil­dung und eröffnete das Bikram Yoga Col­lege Vien­na. Sie ist eine Yogalehrerin mit sehr viel Erfahrung und vie­len Aus- und Weit­er­bil­dun­gen im Bere­ich Kör­per­ar­beit und Yoga wie: Vinyasa und Hatha Yoga mit Jim­my Barkan, Bryan Kest, Sherie van den Wijn­gard oder Dev Kapil. Zahlre­iche Work­shops und Fort­bil­dun­gen wie Faszienyo­ga, Kinderyo­ga, Schwan­gerenyo­ga, Yogather­a­pie, Rei­ki und Spi­ral­dy­namik run­den ihre Exper­tise ab. Mit ihren Schülern arbeit­et sie sowohl in Grup­pen als auch in Einzel­sitzun­gen. Sie unter­richtet im und leit­ete das Yoga Col­lege Vien­na mehr als 15 Jahre. Sie ist ver­heiratet und hat 3 Kinder.

Kathi bietet auch großar­tige Emo­tion Code® Ses­sions an, nähere Infos dazu find­est Du hier.

X