+43 650 46 321 88 info@feelgoodstudio.at

Fiona Eltz

Ther­a­peutin, Yogalehrerin

Für Fiona bedeutet Yoga die Frei­heit jedem Moment offen zu begeg­nen. Yoga zu unter­richt­en gibt Fiona einen unendlichen Freiraum der Stille, Weite und Lebendigkeit. Durch die Erweiterung der kör­per­lichen Möglichkeit­en wer­den auch starre und begren­zende Gedanken in Bewe­gung ver­set­zt und Prob­leme über­wun­den. Diese Wirkung ist nach jed­er Yogas­tunde in der Gruppe für Fiona deut­lich spür­bar und die größte Moti­va­tion zu unter­richt­en. Ihre Stun­den sind geprägt von kreativ­en Flowse­quen­zen mit Yogather­a­pie-Ein­flüssen. Fokussierte Bewe­gun­gen und die Ent­deck­ung der Leichtigkeit ste­hen dabei im dynamis­chen Wechselspiel.

Fiona ist zer­ti­fizierte Yoga-Lehrerin (RYT-500). Im Mit­telpunkt ihrer Prax­is und Weit­er­bil­dung ste­hen MBSR, Med­i­ta­tion, Qi Gong, Mind­ful­ness und Yoga als Therapie.

Was kann man sich unter ein­er MBSR Ses­sion vorstellen?
Mind­ful­ness Based Stress Reduc­tion (MBSR) ist eine von Prof. Kabat-Zinn entwick­elte Tech­nik, die auf die Einzi­gar­tigkeit des Men­schen abstellt, von jedem und jed­er über­all ort­sunge­bun­den angewen­det wer­den kann und die bere­its kurzfristig helfen kann, Stress­be­las­tun­gen zu reduzieren. In meinen Ses­sions wen­den wir neben Med­i­ta­tion auch Konzen­tra­tions- und Entspan­nungsübun­gen an.

Was möcht­est Du Deinen Klien­ten in ihr Leben mit­geben?
Was ich meinen Klien­ten bieten möchte, ist die Möglichkeit in ein­er behüteten Atmo­sphäre abzuschal­ten. Jed­er Men­sch hat in seinem Leben irgen­dein Prob­lem, von dem er sich nur schw­er lösen kann, und dass er nicht ein­fach weg­denken kann, aber um diese The­men herum gibt es oft einen unglaublichen Lei­dens­druck, der im Grunde nur pro­jiziert und kon­stru­iert ist – aus der Ver­gan­gen­heit oder aus einem Zukun­fts­bild her­aus, das wiederum aus der Ver­gan­gen­heit gespeist ist. Es geht darum, diese drama­tisierten Pro­jek­tio­nen vom eigentlichen Prob­lem zu lösen und sich wahrhaftiger mit Leben­s­the­men auseinanderzusetzen.

Wie hat Yoga Deine eigene Lebensper­spek­tive verän­dert?
Um ein besseres Kör­per­be­wusst­sein zu entwick­eln, habe ich schon immer Sport betrieben und auch asi­atis­che Kampfkün­ste und Qi Gong. Yoga hat mir ein holis­tis­ches Sys­tem geboten, das mich kör­per­lich, geistig und mit­men­schlich weit­erge­bracht hat. Yoga ist für mich die allum­fassende Lehre vom Menschsein.

Fiona unter­richtet Grup­pen­stun­den und vor allem Einzelses­sions (MBSR, Med­i­ta­tion etc.). 

Ein Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Begleitung nach trau­ma­tis­chen Erleb­nis­sen (Ver­let­zun­gen, Unfällen etc.) sowie auch der laufend­en Begleitung von Men­schen, die mit beson­deren Stress­be­las­tun­gen umge­hen. Ter­min­vere­in­barun­gen bitte online hier.

Alle Einzel­ter­mine erfol­gen unter ärztlich­er Auf­sicht und kön­nen erst nach ein­er Diag­nose von Julie (Mag. Dr. Julia Rakus) gebucht wer­den. Neben sein­er Unter­richt­stätigkeit unter­stützt Fiona auch admin­is­tra­tiv in der Ordi­na­tion von Julie (Mag. Dr. Julia Rakus). 

X