YIN YOGA UND HARFE mit Allegra und Claudia am 14.10.

Spätsommernachtstraum

Timmy Yin ZITAT

MERIDIANE: MAGEN-MILZ

ELEMENT: ERDE

THEMA: EMOTIONALER HUNGER, UNSERE MITTE FINDEN, VERDAUUNG (physisch und geistisch/seelisch); VER(WERT)UNG, (SELBST)WERT, (SELBST)SICHERHEIT, ANNEHMEN

„Mensch, sei gut zu deinem Körper,

damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

( T. von Avila)

Wir laden dich ein auf eine Klangreise  durch die Weite fernöstlicher Klänge. Die Tage werden wieder kürzer, der Rückzug von außen nach innen hat begonnen – wenngleich die bunten Spätsommer-Herbsttage noch einladen durch die Wälder zu streifen und sich die warmen Sommerstrahlen im kühlen Herbstwind  aufs Gesicht regnen zu lassen.

Ganz verankert und verwurzelt im Rad der Zeit – dem Zyklus der Jahreszeiten –wenden wir uns in dieser Workshop an das Element ERDE, die Organe Milz und Magen.

Ist die Erde ausgeglichen wird eine eigene starke Mitte spürbar. Dies bringt Bodenständigkeit und Sicherheit, um jede Erfahrung, Begegnung und Situationen bestmöglich zu verarbeiten. Man erfährt sich selbst als mitfühlender, in-sich-selbst-ruhender und damit gleichmütiger mit sich und seiner Umwelt. Die speziell gewählten Yin-Yoga Übungen regen das Chi an, aus der stabilen inneren Mitte heraus in ständiger Bewegung zu fließen. Fließt das Chi harmonisch und frei, stellt sich physische und psychische Gesundheit ein. Die Zeit der inneren Fülle beginnt sich auszudehnen , die Ruhephasen werden länger – so wie es die Natur vorschreibt – Themen der (Ver)wertung, Wertbeständigkeit, Geduld, Ausdauer und Verdauung –sowohl geistiger als auch physischer Nahrung – treten auf den Lebensplan (Speiseplan).

Yin Yoga ist ein passiv orientierter Yogastil, im Gegensatz zum dynamischen Yang-lastigen Yoga. Durch intensive Dehnungen werden tiefere Schichten wie das Bindegewebe, die Faszien, die Sehnen und die Gelenke ohne Kraft oder Muskelanstrengungen erreicht.

Yin Yoga ermöglicht es, Anatomie und Meridiane des Körpers zu berücksichtigen und damit die Körperhaltungen, die sog. Asanas, auf sich abzustimmen. Die Asanas werden bis zu 7 Minuten gehalten, wodurch Ruhe eintritt, um in seinen Körper hineinspüren zu können. Yin Yoga eignet sich für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene.

Der Klang der Harfe ist nicht nur angenehm und beruhigend, das einzigartige obertonreiche  Klangspektrum der Harfe harmoniert mit den körpereigenen Frequenzen und unterstützt Körper, Seele und Geist bei inneren Ruhe- und Reinigungsprozessen. Die Klänge schwingen im Einklang mit den Asanas und wirken sich harmonisierend im gesamten Menschen aus. 

H1SAJ_0076Für alle, die etwas tiefer tauchen mögen und alle, die Yin Yoga das erste mal probieren!

Claudia ist Harfinistin und substituiert regelmäßig unter anderem bei bei den Wiener Symphonikern. Neben ihrer musikalischen Fähigkeit besitzt sie eine wunderschöne, mitfühlende Seele. Sie wird uns durch ihr Spiel auf der Reise ins Innere begleiten und uns während der sanften, berührenden Yin Praxis durch ihre heilsamen Klänge tiefer führen. Allegras Yin Yogastunden sind geprägt von einer tiefen Ruhe, dem Schaffen eines heilsamen Raumes und vielen sanften Berührungen, damit Körper und Geist loslassen dürfen. All dies ermöglicht tiefer zu tauchen – tiefer zurück, tiefer ins Selbst – Altes loszulassen und sich auf neue Wege zu begeben, die im Stillen stattfinden, im Innen statt im Außen. Nicht laut, sondern leise. Tiefer und auf der Suche nach den eigenen Innenräumen. Der Körper wird ebenfalls präzise ausgerichtet, um sich heilsam zu entspannen und damit zurück zu seinem gesunden Ursprung finden kann.

IMG_1804

14. Oktober 14:00-17:00 Feelgoodstudio 1040

35 Euro

Bitte fix anmelden unter: allegra.lampatz@gmx.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.