Limonada ala Pascale

image003

1/2 Grapefruit frisch gepresst,
1 Zweig Rosmarin
2 cl Sirup Rosenblütensirup,
so kühl wie nötig, am besten Raumtemperatur

Den Rosmarinzweig im Mörser bearbeiten und in die angemörserten Blättchen ins Glas füllen. Das Glas zu einem 1/4 mit dem Grapefruitsaft anfüllen, den Rosenblütensirup dazugeben und Wasser aufgiessen. Eventuell mit einem Zweig Rosmarin und einem Strohhalm dekorieren.

Aus der Sicht der TCM:

Sommerhitze kann leicht zu Krankheiten führen, vor allem wenn innere Hitze besteht. Es ist daher wichtig sich im Sommer zu erfrischen und sein Blut aufzubauen, ohne dabei seine Mitte zu stark zu kühlen. Schau dir nochmal meine Sommertipps an.

Grapefruit hilft Nahrungsstau aufzulösen und somit bei Bauchschmerzen. Der bittere Geschmack leitet nach unten, daher hilft Grapefruitsaft bei Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen. Sie wirkt als Durstlöscher und hilft bei trockenem Mund. Eine Grapefruitkur kann bei Nierengriess helfen, da sie Schleim auflösen kann, sie wirkt auch bei Lungenschleim, Bluthochdruck und Arteriosklerose. In Kombination mit Olivenöl wirkt sie entgiftend auf die Leber.
Vorsicht: es sind Wechselwirkungen mit Medikamenten bekannt!

Rosmarin wirkt auf das Herz und den Geist, macht klare Gedanken und belebt. In der Früh getrunken, wirkt Rosmarintee gleich aktivierend wie Kaffee! Vorsichtig dosieren bei innerer Unruhe, vor allem nicht am Abend trinken. Rosmarin wärmt die Mitte und hilft der Verdauung, entspannt den Darm. Er bewegt das Qi, stärkt das Selbstbewusstsein, hilft bei Erschöpfung

mehr Sommerinfos von Pascale

http://neuensausderkueche.com

copyright fotos & text

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.